Halber Prinz B1K3: Ein sanftmütiger und freundlicher Wolf

posted in: 1/2 Prinz | 0

½ Prinz: Der Anfang einer Legende 

Original Roman in chinesisch von: 我 (Yu Wo)


Kapitel 3: Ein sanftmütiger und freundlicher Wolf – übersetzt von Fatherseyes

“Prince, ich glaube es ist sinnlos so weiter zu machen,” sagte Lolidragon, beides ihr Ton und ihren Blick bittend.

Meine Augenbrauen furchend. Seutfz! Wie ich es erwartet hatte, hier kommt es.

“Na schön, wir warden tun, was getan werden muss!” ihre Schultern fest ergreifend, schaute ich Lolidragon mit festem Gesichtsausrduck an.

“Du hast endlich zugestimmt…” Sehend, wie extasisch sie schaute dachte ich, Seuftz! Vergiss es, solange sie glücklich ist…

“Yaaay! Wir werden endlich aus dem Neuanfängerbereich heraus kommen, whew! Ich fing an mich zu Tode zu langweiligen, in diesem winzigen Gebiet bleibend,” sagte sie enthusiastisch.

Seuftz! Erhlich gesagt, ich fühlte, dass die nahe Skeletten Grube ein ziemlich guter Ort zum Trainieren war. Auch wenn der Erfahrungsgewinn nicht sehr viel war für die Level dreiunddreisig Lolidragon und den Level fünfunddreisig mich (nicht zu vergessen den Level dreiundzwanzig Meatbun!), wir konnten die Mobs meistens in Sekunden erledigen, also levelten wir tatsächlich nicht zu langsam hoch. Ich hatte geplant dieses weiter zuführen bis Level vierzig, aber Lolidragon fing an sich ruhelos zu fühlen. Sie blieb herumnörgeln über zu den grossen Städten gehen zu wollen…

Also, nach drei Tagen – in welchen meine Ohren fast taub geworden sind von ihrem nicht aufhörenden genörgel – verabschiedete ich mich von den Skeletten…

Lass uns gehen! Immerhin war ich eher neugierig auf die Aussenseite der Welt. Nachdem wir für die Reisekosten gezahlt hatten, verliessen Lolidragon und ich das Anfängerdorf und begannen unsere Reise in eine neue Welt.

“Prince, warum hast du Star City, Sun City und Moon City vorgezogen?” fragte sie mich gerade als wir hinaus gingen.

Ich zuckte die Schultern. “Mein Bruder hat in Star City herumgehangen, und er erzählt mir wo die besten Plätze dort sind zum Trainineren. Ich hab mir gedacht seit ich mich schon ein wenig mit dort vertraut bin, könnten wir genausogut dahin gehen!”

Als wir Star City erreichten, konnte ich nur an ein Wort denken um es zu beschreiben: Schön. Es war wirklich eine schöne Stadt, mit seinen altmodisch europäischem Stil gestalteten Strassen und Gebäuden und dem Sternen übersäten Himmel darüber. Aus dem Teleporterpunkt steigend heraussteigend und den weissen gepflasterten Strassen entlangspazierend fühlte ich mich also ich eleganter und gelehrter geworden war.

Lolidragon schmiegte sich an mich während wir spazierten. Versteh das nicht falsch; das war nur ein geheimes Arrangement zwischen uns beiden. Wo immer wir uns an Orten mit anderen Spielern auftraten, würden wir eine Liebesshow aufführen, oder sonst… Naja, ich bin mir sicher jeder hat den Punkt verstanden. (Seuftz! Meine Geschmeidigkeitsfähigkeit erreichte sogar das dritte Level, weil all diese schönen Mädchen mir nachjagten als seien sie besessen…) Trotzdem, egal wohin wir gingen, die Mädchen in der Nähe verwandelten sich in stein und starrten mich betäubt an und dann drehten sie sich um, um Lolidragon giftige Blicke zu zu werfen.

“Prince, können wir in einem schicken Restaurant essen? Bitte?” fragte Lolidragon, mich flehend anschauend und ich kratzte meinen Kopf.

Das hörte sich nach einer ziemlich guten Idee an. Immerhin in dem Anfängerdorf war das beste Essen, das man bekommen konnte meat bun… Wie auch immer, nachdem ich versehentlich Meatbun für ein richtiges meat bun ansah und versuchte einen Biss zu machen, war ich dabei geblieben Mantous zu essen.

“Also gut. Immerhin haben wir mehr als genug Geld, also lass uns den lokalen Geschmack testen!”

Nachdem wir sorgfältig durch einen Katalog geblättert hatten entschieden Lolidragon und ich uns für ein Restaurant am Seeufer. Das Gebäude war überwiegend aus klarem Glass konstruiert und als wir beide eintraten kam eine schöne Bedienung herüber.

“Tisch für zwei bitte,” sagte ich zu der Bedienung mit einem matten Lächeln (welches Lolidragon mir andressiert hatte), jeder Zoll wie ein Prinz aussehend.

Die schöne Bedienung verwandelte sich in Stein. Scheisse, dachte ich in kaltem Schweiss ausbrechend, ich hatte nicht damit gerechnet, das die Bedienung hier echte Menschen waren! Ohne nachzudenken verstärkte ich meinen Griff auf Lolidragon’s rechten Arm.

“Ein Heisssser!” rief die schöne Bedienung verwundert aus. Es war ein leiser Schrei, so hörten es nur die Menschen auf der Unterenetage es. Ich brach in Panik aus, als alle Köpfe sich drehten um auf mich zu schauen, Was– was sollte ich jetzt tun?, denkend. Oh Gott, sieht aus als ob es schwer wird sogar nur etwas zu essen.

“Behalt’ deine edele Aura und mach dir keine Sorgen! Mit ersteklasse Ware wie dir, plus eine super-ultra Schönheit wie mir wird niemand es wagen uns nahe zu kommen,” PMte Lolidragon mir. Sie, die unvergleichliche Schönheit, hatte mir diesen Trick beigebracht. Sie hatte mir erzählt, Je mehr du angestarrt wirst, desto mehr must du dich als überlegene Ware präsentieren. Auf diesem Wege gibst du ihnen das Gefühl zweitklassig zu sein und sie werden es nicht wagen dir Nahe zu kommen.

Den Zwang des Flüchtens bekämpfend, richtete ich mein mattes Lächeln auf meinem Gesicht ein wenig und sagte sanft: “Miss, einen Tisch für zwei – würden Sie so nett sein uns zu einer Sitzgelegenheit führen?”

Die schöne Bedienung errötete und, mit einiger Schwierigkeit, führte uns letztlich zu einem Tisch. Immer noch ein mattes Lächeln tragend setzte ich mich und drehte mich um, um auf die anderen Essenden zu starren. Wie erwartet, es war sehr effektive und diejenigen, die ich anschaute trauten sich nicht mich nocheinmal anzuschauen.

Ich schlug das Menü auf. Es als Schild gebrauchend um unsere Gesichter vor den anderen zu verstecken, legten Lolidragon und ich unsere früheren Gesichtsausdrücke ab. Für alle Welt so aussehend, wie zwei Menschen, die seit mehren Monaten kein richtiges Essen gegessen hatten begannen wir beide das Menü in leisem Ton auszudiskutieren…

“Prince, ich möchte dies und dies essen.”

Auf die Bilder schauend musste ich einen Mund voll Speichel schlucken. “Ich möchte diese auch und dieses…”

“Das sieht ziemlich gut aus…”

“Lolidragon, du sabberst!”

“Du bist derjenige der redet, schau in dein Bettler ähnliches Gesicht…”

Ich antwortete, “Hast du nicht schon mal der Prinz und der Bettler gelesen?”

“Vergiss nicht ein paar Fleischbrötschen für Meatbun zu bestellen…”

Die Haustiere in Second Life müssen gefüttert werden. Nach einigem expirimentieren hatte ich letztentlich einen GM gePMt um zu fragen:“Entschuldigung, GM, aber könnten sie mir sagen, was ein meat bun isst?”

Die Antwort des GM’s war folgende: “Bitte versuch dich nicht über einen GM lustig zu machen. Wenn du es nochmal versuchst, wirst du gezwungen aus zu loggen und dein Konto wird für einen Monat gesperrt.”

Dem zu folge, hatte die unschlagbare versteckte GM Lolidragon diese ganze Frage vor ihre Vorgesetzten gebracht. Der andere GM wurde von seinem Vorgesetzen ernsthaft ermahnt …und ich entdeckte, dass normale meat bun in meiner Tasche spurlos verschwanden. Als Lolidragon versichert hatte, dass sie, sie nicht Heimlich gegessen hatte, beschloss ich – zweifelnd – zu versuchen Meatbun mit einigen normalen meat bun zu füttern. Meatbun hat dann tatsächlich glücklich drei seiner eigenen Art gegessen…!

Das Menü ablegend adoptierte Lolidragon einmal mehr Erscheinung der glückseligen jungen Frau. Ich ebenso, zog ein prinzliches Verhalten an und gab erfolgreich unsere Bestellung an die  errötende Bedienung.

Die Zeit verstrich quälend langsam als wir auf unser Essen warteten. Wegen unserer Erscheinungen konnten Lolidragon und ich nur leise mit einander sprechen, plus wir mussten vorsichtig sein nicht belauscht zu werden.

Was für ne Qual… Huh? Warum wir die anderen nicht lauschen lassen?

Der Inhalt unseres Gespräches war dieser…

“Lolidragon, du solltest Chun Li’s ultimate aufgeben! Die Helicopterbewegung ist definitiv nicht für möglich für Menschen.”

“Ich will aber nicht! Diese Bewegung ist su-uper cool; ich werde es bestimmt beherschen. Ausserdem, schau mal wer da spricht! Du bist derjenige der mit Iori Yagami’s Wut der Acht Jungfrauen herumexperimentiert.1 Also das ist menschlich nicht möglich.”

“Nein, bin ich nicht. Gerade jetzt modifiziere ich Kenshin’s Nine-headed Dragon Strike.”2

Seuftz! Warum ist Yang Guo’s Melanchonischer Handschlag3 so schwer auszuführen?” beschwerte sich Lolidragon.

“Unsinn. Immerhin hat der Schreiber – Master Jin Yong – gesagt, dass man um den Melanchonischer Handschlag auszuführen man melancholische Gefühle haben muss. Wan bist du jemals melancholisch gewesen?”

“Ich war,” erwiederte Lolidragon unschuldig. “Ich hab sogar einmal geweint als ich Zwiebeln geschnitten habe…”

“…”

Während Lolidragon und ich diese sinnlose Konversation hatten kam eine Gruppe die Treppe von der zweiten Etage hinab…

“Wu Qing, das wütende Drachen Tal ist vielleicht ein wenig gefährlich, aber mit uns sechsen und dir dort trainierend sollte es kein Problem sein,” sagte ein gut und kulitviert aussehender menschlicher Krieger zu dem Typen neben ihm als sie die Treppe verliessen.

“Das ist richtig, Wu Qing. Komm mit uns!” Eh? dachte ich. Dieses offene und brave Verhalten und der Ausdruck… ist das nicht Li’l Strong? Und neben ihm sind Legolas und For Healing Only…

“Seit Freund Broken Sword und Freund Li’l Strong eine solch warme Einladung angeboten haben, wird Feng Wu Qing sich nicht weiter weigern und wird sich euch anschliessen als ein Mitglied von Rose Team. Lasst uns von jetzt an hart zusammenarbeiten!” Feng Wu Qing trug eine stylische Robe4 und hielt eine Jadeflöte in der Hand. Alldieses zu dem extreme gutaussehenden Gesicht war genug um Rose Team’s Zauberin, Snow White Rose, und eine schöne menschliche Diebin, Fairsky, dazu zu bringen völlig hypnotisiert zu wirken.

Bei der Treppe sitzend, hörte ich jedes Wort, das gesagt wurde. Den Namen “Feng Wu Qing” hörend, zuammen mit dieser irritierende Art zu sprechen, die offensichtlich eine Imitation of Chu Liu Xiang,5 war verengte ich meine Augen. Sag mir nicht das ist… dachte ich als ich mich langsam umdrehte…

Dieses Gesicht! Auch wenn es geschönt war, als seine Zwillingsschwester seit neunzehn Jahren irre ich mich definitive NICHT. Es ist dieser VERDAMMTE KLEINE BRUDER VON MIR, Feng Yang Ming! Eh, und diese weibliche Elfe…ist Snow White Rose! Meine liebe Schwester!

An dieser Stelle schien das hübsche menschliche Mädchen, dass bei ihnen war, mich bemerkt zu haben. Wie erwartet erstarrte sie zu Stein.

“Fairsky? Was ist los? Warum hältst du mitten im Schritt an?”  fragte Legolas, sehend, dass Fairsky gefroren war.

“Fairsky?” Der Rest von Rose Team schaute fragend auf Fairsky und dann, ihrem Blick folgend, drehten sich um, um auf mich zu schauen…

“Was ist los Prince?” PMte mir Lolidragon, mein seltsames Verhalten gesehen habend.

“Der bestaussehende Mann dort, der Schwertkämpfer, Feng Wu Qing, ist mein kleiner Bruder.”

“Weiss er…?”

“Er weiss, dass ich ein Transvestit bin, aber er weiss nicht wer ich bin!” dann führte ich hinzu, “Lass es ihn nicht herausfinden.”

“Oh. Okay, dann verhalt dich mehr Natürlich; dein Gesicht ist steif wie das einer Leiche.”

Dieses hörend, richtete ich meinen Ausdruck und lächelte sie leicht an.

“So gutausehend…” sagte Fairsky benebelt.

Feng Wu Qing, wieauch immer, schaute eher verärgert. Er wunderte sich offensichtlich woher “dieser Typ” gekommen war (aus deinem Haus…) und wie dieser Typ – der nur ein wenig gutausehend war – es tatsächlich gewagt hatte, das Scheinwerferlicht von ihm wegzuziehen. Wu Qing wurde sogar noch mehr angepisst, als er sich umdrehte und sah dass Rose – sogar Rose!  – diesen Typen mit einem Ausdruck von Wunder beachtete.

An dieser Stelle stand ich auf und ging zu ihnen hinüber. Immerhin, Rose und die anderen hatten mir vorher geholfen. Das aller letzte was ich tun konnte war zu ihnen zu gehen und ihnen hallo sagen.

“Es ist schon eine Weile her, Rose, Li’l Strong, Legolas, For Healing Only,” sagte ich.

“Du kennst uns?” fragte Li’l Strong, extrem überrascht. Sein Einduck war, dass er diesen gutaussehenen Typen noch nie getroffen hatte. Die anderen hatten ähnliche verwirrte Gesichtsausdrücke.

Ich lächelte schwach. “Ich bin Prince.”

“Prince…?”

Mein Lächeln wurde schief. Sieht aus als ob sie mich total vergessen haben, dachte ich. “Der maskentragende Prince, erinnert ihr euch?”

“Ah… du bist das.” Li’l Strong klopfte leicht an seine Schläfe, erkennend, warum er sich nicht an dieses Gesicht erinnern konnte.

“Derjenige, der Taekwondo verwendet hat um die Mobs zu bekämpfen?” sagte For Healing Only, seine Augen erleuchtet mit Lachen.

“Hast du die Maske getragen, weil du zu gutaussehend warst?” fragte Legolas mit einem merkwürdigen Gesichtsausdruck.

“Jap…” gerade dann kam Lolidragon herüber um an meiner Seite zu stehen. “Ah, lass mich alle vorstellen. Dies ist meine Gefährtin, Lolidragon. Lolidragon, dies sind Rose, Li’l Strong, Legolas, and For Healing Only. Sie haben mir vorher ausgeholfen.”

Lolidragon nahm mich in den Arm und gab ihnen ein glühendes Lächeln. “Hallo.”

“So du bist es, Prince…” sagte meine liebe Schwester, Rose, verlegen. Bei ihrem Ton brach ich in kaltem Schweiss aus.

Plötzlich unterbrach mein Bruder. “Hallo. Ich bin ein neues Mitglied von Rose Team, Feng Wu Qing.”

Er gab ein schwaches Lächeln. Ich erkannte dieses Lächeln als sein sogenanntes coolstes, selbsicherstes Chu Liu Xiang – Style Lächeln. Mein Bruder hat mir mal erzählt, dass wenn er diesen Ausdruck einem Mädchen zeigt er sie dazu bringen will sich in ihn zu verlieben; während es, wenn er es einem Mann zeigt,  eine Herausforderung bedeutet … Was zum Kukuck…! Warum forderst du mich heraus!?

“Hallo!” erwiderte ich mit einem mildem Lächeln. In meinem Herzen, wie auch immer, dachte ich, Was zur Hölle ist dieser herausfordernder Ausdruck?! Es pisst mich an! Grr, behalte das bei und ich werde dir später kein Abendessen kochen…

Als eine seltsame Spannung sich zwischen uns beiden entwickelte schauten die beiden Frauen – Snow White Rose and Fairsky – Feng Wu Qing an. Dann drehten sie sich um, um auf mich zu schauen, anscheinend hin und hergerissen zwischen den beiden Möglichkeiten…  Ich fühlte wie ich den Boden unter den Füssen verlor als mich die Erkenntnis traf. Jetzt begreife ich!

BLÖDER BRUDER! Ich versuche NICHT dir deine MÄDELS weg zu schnappen! schrie ich still in meinem Kopf.

Mein Bruder drehte nur seine Jadeflöte, noch immer einen auf cool machend. Er lächelte und sagte, “Freund Prince ist wirklich gesegnet eine solch schöne Lebensgefährtin wie Lolidragon; ein solches Yuan-Yang Pärchen6 sehend macht mich wirklich neidisch, seuftz!”

Ich erzwang ein Lächeln. “Du schmeichelst uns…”

“Ist dein kleiner Bruder im Privatleben auch so ein Schürzenjäger?” fragte Lolidragon in einer PM, während sie die Erscheinung einer zurückhaltenden jungen Frau aufrechterhielt.

“Als ob. Wenn ich die einzige um ihn herum bin, lässt er das Chu Liu Xiang Verhalten fallen und wird ein totaler Idiot.”

Diese, Feng Wu Qing’s, Worte hörend wurden beide Fairsky und Rose  aschfahl und Fairsky fragte schnell, “Prince, seid ihr zwei wirklich Liebhaber?”

“Ja, Lolidragon ist…meine Frau.”

Fairsky’s Gesicht fiehl beinahe ab. Zu denken, dass sie endlich einen solchen idealen heissen Typen gefunden hatte, nur um herauszufinden dass er verheiratet war – und dass seine Frau eine unvergleichliche Schönheit war! Ihre Laune wurde total sauer. Fairsky schaute mit Verlangen auf meine perfekte und gutausehende Erscheinung. Ein Schauer lief gerade meinen Rücken hinauf!

Nein, ich werde nicht aufgeben! Dachte sie. Ich habe immer noch eine Geheimwaffe…

Gerade dann bemerkte Lolidragon meine Verlegenheit und schuf sofort eine Entschuldigung für mich mich zu verabschieden.

“Schatz, unser Essen ist aufgetragen!”

Damit, verabschiedete ich mich schnell von den Mitgliedern von Rose Team und kehrte an meinen Stuhl und genoss mein Essen.

Ich haute herzhaft rein in mein Essen, trotz des quälenden Gefühls, dass bei dem Austausch etwas seltsam war. Nachher gingen Lolidragon und ich auf einem Spaziergang durch die Stadt um das Essen, das wir gerade gegessen hatten zu verdauen.

“Prince, hast du daran gedacht ein Gruppe zu formen?” fragte Lolidragon mich.

“Was ist so gut an einer Gruppe?” fragte ich, meinen Kopf auf eine Seite neigend.

Die wissende Lolidragon begann mir die Details zu erklähren. “Später, werden die Mobs stärker werden, also wird es wahrscheinlich für uns ziemlich hart, sie alleine zu bekämpfen. Aber wenn wir eine ein Priester und einen Zauberer hätten, wird es einfacher sein sie fertig zu machen. Wir würden wahrscheinlich auch schneller hochleveln als wir jetzt tun. Auch können wir mit einer Gruppe in die Abenteurer Gilde und Gruppen-Quests akzeptieren. Wenn wir diese erfolgreich erledigen können sie gute Questbelohnungen, Geld, eine Steigerung unserer Reputation, etc. bereit halten.”

“Hmm…” Das klang ziemlich gut für mich. “Dann lass uns eine Gruppe formen!”

Dieses hörend rollte Lolidragon ihre Augen. “Es ist nicht so einfach. Eine Gruppe muss mindestens fünf Mitglieder haben! Im Moment sind wir nur zu zweit.”

“Das–”

“Halt, ihr beiden vor mir,” rief eine liebliche Stimme befehlend aus, mich unterbrechend.

Konfus, drehte ich mich um, um das hübsche menschliche Mädchen von Rose Team zu sehen. Ich hatte sie vor einer kleinen Weile getroffen … ich glaub ihr Name ist Fairsky? “Ist irgendetwas?”

Ihre Hände lagen auf ihren Hüften. Sie schien bestrebt auf ein kämpferisches, unnachgibiges Verhalten…aber letztendlich war es weder hier noch dort, gegeben ihr kleines delikates Gesicht. Wie auch immer, in diesem Moment erschien hinter ihr eine Reihe von acht riesigen Männern…

Was ist los? Ein Überfall? In Star City? Lolidragon und ich waren wahrhaftig verwirrt. In der Nähe stehende Spieler hielten an um zu zuschauen, deutlich neugierig, auf was da los war.

“Wenn ich fragen darf… Was hast du mit uns zu tun?” sagte ich, immernoch das gentlemanische Lächeln beibehaltend.

So heiss… dachte Fairsky mit einem anbetungsartigen Ausdruck. Ihre Entschlossenheit intensivierte sich – sie würde mit Sicherheit diesen wunderschönen Mann dazu bringen sie zu seiner Frau zu nehmen! Also, sprangen die Sätze, die sie nach einer langen Zeit der Überlegung zustande gebracht hatte auf ihre Lippen.

“Der Weg ist meiner, ab zutrennen und der Baum ist meiner zu schneiden; für dich hier durch zu kommen… Mit. Dem. Heissen. Musst. Du. Dich. Trennen.”7

…Alle von uns – Lolidragon, michselbst, und die umbgebenden Spieler sind das – waren einfach perplex.

Keine Reaktion von mir sehend stampfte Fairsky mit ihrem Fuss auf. “Hör’ zu Prince. Ich möchte, dass du deine derzeitige Frau Lolidragon verlässt und mein Ehemann wirst. Ich werde dich ernähren, dir ein Haus bieten, dich ausstatten, dich kleiden und ich werde dir ein Taschengeld  geben.” Sie hob ihr Kinn trotzig in Sicherheit. “Mach dir keine Sorgen, ich habe ganz bestimmt Geld. Wenn du mir nicht glaubst, kann ich dir auch erst fünfzigtausend Gold geben.”

Ich war bestürzt. “Du meinst… Du willst für mich sorgen?”

“Das stimmt!”

Heimlich hatte Lolidragon angefangen zu lachen, bis ihre Seite entzweiriss; wie auch immer, wegen der Tatsache ihres Images, kämpfte sie tapfer darum ihr Lachen zu kontrollieren. Die steigenden Ecken ihres Mundes waren der einzige Beweis ihrer Fröhlichkeit.

Die Zuschauer auf der anderen Seite, waren schon längst in Lachen ausgebrochen. In dem Gebrabbel konnte ich Bemerkungen hören wie: “Whoa, was für ein männliches Baby”, “Sorg auch für mich Baby”, und “Che, warum schaust du dich nicht erst selbst an!”.

“Was soll ich machen Lolidragon… und hör’ auf zu lachen, willst du,” PMte ich ihr klagend.

Ahahaha! … Weise sie einfach ab, offensichtlich. Immerhin, was kann sie dir tun auf der Straße nochdazu am hellichten Tag?” antwortete Lolidragon, mit Lachen erstickend.

Die zweihundert-Dezibel um uns herum ignorierend hatte ich keine Möglichkeit als einen entschuldigenden Ausdruck auf mein Gesicht zu zaubern. Waaah! Ich bin ein unschuldiger Mensch… “Es tut mir sehr Leid, aber ich habe keine Absicht meine Frau zu verlassen, also bitte… Schau wo anders nach einem Ehemann!”

Verdammt! dachte Fairsky, auf Loildragon schauend mit sichtbarer Wut. Letztere, wie auch immer, schien total unbesorgt und war damit beschäftigt ihre Fingernägel zu untersuchen. Dies machte Fairsky nur noch wütender. “Jungs, tötet die Frau und schickt sie zurück an den Wiedergeburtspunkt.”

Ihre acht Handlanger schauten sich zurückhaltend an – immerhin eine solche exquisite schöne Frau  zu töten war einfach … undenkbar!

Wütend schrie Fairsky “Beeilt euch und macht es! Wenn ihr sie tötet, gebe ich euch fünfzigtausend!”

Wir beide erblassten und Lolidragon schien mit Wut zu brennen. “Denk nicht einmal daran uns etwas anzutun, hier auf der Hauptstrasse!”

Durch das Versprechen von fünfzigtausend Gold versucht näherten sich die acht Schläger uns. Schnell schirmte ich Lolidragon mit meinem Körper ab. Die umgebenden Spieler begannen aufgebracht zu murmeln, aber ein einziger Satz von Fairsky hielt sie zurück sich einzumischen. “Wenn jemand sich traut einzugreifen werde ich diese Jungs dazubringen euch immer wieder zu töten, bis ihr auf Level eins zurückkehrt.”

“Prince…” Lolidragon’s Gesicht war jetzt weiss wie ein Blatt und sie versteckte sich hinter mich.

“Hab keine Angst. Wenn du stirbst, sterbe ich mit dir. Immerhin, ist es nur ein Level, wir können das jeder Zeit neu trainieren,” tröstete ich Lolidragon, die sich ein wenig zu beruhigen schien, als sie meine Worte hörte.

“Ich werde dich noch einmal fragen Prince. Willst du mein Ehemann werden? Wenn du einverstanden bist, lasse ich Lolidragon gehen.”

Fairsky’s selbstzentrierte Rede trieb Lolidragon fast in unartikulierte Rage. “Du verdammte Bitch! Selbst wenn du mich umbringst bis ich Level eins erreiche wird Prince immer noch MEIN Ehemann sein!”

Dies hörend wurde Fairsky erbost. “Tötet sie.”

Ein Typ, benebelt von dem Versprechen von fünfzig tausend Gold, entschied sich voranzupreschen und die ganze Belohnung für sich zu beanspruchen. Er näherte sich nachdrücklich eine doppelte Axt handhabend. Als Erwiderung griff ich in meine Tasche und griff meinen kraftvollen Assistenten – Meatbun – und warf es wild auf Fairsky’s Gefolgsmänner.

“Meatbun, gebrauche Vergiftete meat bun.” Als Meatbun auf ihre Köpfe zuflog, lies es vergiftetes Gas frei.

<Schläger A, B, C, D, E, F, G und H erfolgreich vergiftet, HP -20/s, wird 20 Minuten anhalten, kann geheilt werden mir einem großen Gegengift>

Als Meatbun in meine Hand zurückgekehrt war, flitzte ich mit Lichtgeschwindigkeit auf Schläger A zu die zeitweilige Verwirrung und von Meatbun ausgelöste Angst voll ausnutzend. “Nine-headed Dragon Strike!

Nine-Headed Dragon Strike war ein Angriff von dem Rurouni Kenshin Manga, die ich kopiert und modifizeirt hatte. Es kombinierte normales hacken und schlagen mit Angriffen wie “Ten” Schläge durch den Gebrauch meiner fortführender Anrgiff-Fähigkeit.

Im Moment, erlaubte es mir zehn fortlaufende Attacken, also sollte ich  vielleicht ‘Nine-headed Dragon Strike’ in ‚Ten-headed Dragon Strike‘ umbenennen…

Wenn die Angriffsstärke meines Level fünfzehn Schwarzen Daos und der Feuerzerstörung von Inferno Schlag hinzugefügt werden, ist das Ergebnis ein so wahnsinnig kraftvoller Schlag – einer der als meine ultimative Angriff betrachtet werden könnte zur Zeit. Sogar der stärkste Mob in dem Neuanfänger Gebiet – der Skelettenkönig – war in einen Haufen gebrochener Knochen verwandelt worden, bevor die Bewegung vollends ausgeführt warden konnte.

“Aaaaaaargh!” Schläger A stiess einen furchteinflössenden Schrei aus, bevor er sich in eine Säule aus Licht verwandelte und in den Himmel schoss.

Ich griff sofort nach dem Manatrank in meiner Tasche und begann den Inhalt hinunter zu schlucken. Das größte Problem beim Gebrauch von Nine-headed Dragon Strike lag in der Menge von Mana, die es verschluckte. Zum Glück waren die anderen zu fassungslos von der plötzlichen Gewalt, um die Gelegenheit zu nutzen und mich anzugreifen.

Mich daran erinnernd, wie Kenshin seine Feinde immer kalt anschaute und sie dazu brachte ihr Selbstvertrauen zu verlieren schaute ich auch kalt auf die hinterbliebenen sieben Schläger und sprach in einem eisigen Ton. “Wenn irgendjemand denkt er kann meinen Nine-headed Dragon Strike überleben, möchte ich ihn einladen zu kommen!”

Die Schläger hatten aufgehört sich mit großen Gegengiften zu impfen, aber keiner von ihnen traute sich uns als erstes anzugreifen. Immerhin, hatten sie gesehen, wie ich mein Mana aufgefüllt hatte, alle waren sich wohl bewusst, dass der Erste, der herüberkam den anderen einen freien Fleischschild anbot!

“Blutige Hölle! Wir werden ihn gemeinsam angreifen Jungs, uns sehen wie er es findet sieben zu eins zu kämpfen!” brüllte Schläger B letztendlich. Alle sieben Schläger kamen auf uns zu.

Was folgte konnte nur beschrieben warden als ein Handgemenge. Ich verliess mich auf meine Agilität – welche höher war als ihre – um in das Meer der Schwerter zu tauchen. Wie auch immer, ich bekam trotzdem einige Schläge ab und war komplett unfähig Rache zu üben. Lolidragon’s Situation war nicht besser. Sie hatte keinen Schaden erlitten für den Moment, durch ihre Agilität, welche sogar höher war als meine, aber ohne viel Angriffsstärke konnte sie die Feinde auch kaum verletzen.

“Hngh!”

In dem Augenblick, den ich abgelenkt war, hatte einer der Schläger eine Fähigkeit genutzt und meinen Rücken aufgeschlitzt. Er sei verdammt, dachte ich, Wut stieg in mir hoch. Wie sie sagen, wenn ich sterben werde, dann geh ich sicher, dass ich untergehe in Flammen! Ich führte sofort einen anderen Nine-headed Dragon Strike aus. Es verursachte eine Säule aus weissem Licht, die in den Himmel schoss, aber die Kosten für mich waren hoch; ich erhielt weitere fünf oder sechs Hiebe. Ich war am Rande des Todes…

“Prince…” Das Blut tropfte von Lolidragon’s Gesicht. Sie flog hinüber, Chun Li’s ultimative Bewegung ausführend – wir werden es für jetzt Helicopter Kick nennen! Zu meiner Überraschung hatte Lolidragon es geschafft diese Bewegung zu modifizieren. Ich schaute wie sie einen Handstand machte, sich unaufhörlich drehend mit beiden Händen immer noch auf dem Boden. Sie hatte nicht genug körperliche Kraft, also konnten ihre Beine warscheinlich nicht genug Schaden anrichten, aber sie hatte tatsächlich versteckte Schneiden in den Spitzen ihrer Schuhe eingearbeitet. Von was ich von Lolidragon wusste hatte sie die Schneiden mit ihrem kraftvollsten Gift bedeckt, Sieben-Schritt-Seelen-Splitter.

Natürlich, würde man nicht in sieben Schritten sterben, aber mit einer HP-Degenerationsrate von -50/s, würde ein regulärer Spieler vermutlich innerhalb einer Minute sterben, wenn sie nicht das Gift heilen würden.

Die vergifteten Schläger waren entsetzt als sie ihre Gesundheit in einer solchen Geschwindigkeitsrate sinken sahen und beeilten sich in ihren Beständen nach einem Gegengift zu suchen. Die Verwirrung nutzend schlitterte Lolidragon herüber und schleppte mich aus der Kampfzone, als ich gerade anfing Gesundheitstrunks zu verschlingen.

Wieauch immer, bevor  ich eine zweite Portion an meine Lippen halten konnte, jagten die Schläger uns wieder. Verdammt!

Lolidragon und ich, beide wurden sichtbar blass. Nahestehende Spieler, sehend, dass keiner sich eingemischt hatte, entschieden sich dafür von der Seitenlinie aus weiterhin zu zuschauen. Einige, der Frauen, wie auch immer, konnten den Anblick nicht länger ertragen. Sie gingen, ihre Augen vor der Sicht schützend.

Sieht so aus als ob Lolidragon und ich wirklich für die Sache unserer ‘Liebe’ sterben werden müssen, waaah! Kann ich mir aussuchen nicht unter solch bizarren Umständen zu sterben?

Gerade als ich drauf und dran war mit einem Schläger Hiebe auszutauschen erfüllte eine donnerndes, bestialisches Brüllen die Luft. “STOP!”

Alle Köpfe drehten sich  um, um auf die Quelle der Stimme zu schauen. Es war nicht schwer das Ziel zu sehen, seit es ein Tiermensch war – im speziellen ein hässlicher Wolfsmensch – mit graugemustertem Fell und, so weit ich das abschätzen konnte, einer Größe von fast zwei Metern. Seine gigantische Faust schien als ob sie einen Mann mit einem Schlag in die Hölle schicken könnte und seine Arme waren so dick wie meine Oberschenkel, so auch seine Beine waren wahrscheinlich dicker als meine Taille.

Panik erfüllte die Augen der verbleibenden Schläger; keiner mit rechtem Verstand würde ein solch enorme, hässliche Kreatur vor ihnen bekämpfen wollen.

Der abschäuliche Wolfsmann schaute auf die Schläger mit einem bösartigen Blick. “HAUT AB, WENN IHR NICHT IN STÜCKE ZERRISSEN WERDEN WOLLT!”

Sie schluckten nervös und zogen sich ein paar Schritte zurück, sträubten sich aber weg zu rennen.

Die Gelegenheit nutzend trank ich meinen letzten Gesundheitstrunk, Mit meiner Gesundheit wiederhergestellt stand ich auf und, als ob ich die Worte des Wolfmannes unterstreichen wollte, bewegte mich in die Anfangsposition für den Nine-headed Dragon Srike. Das stellte, mit dem eisigen Blick in meinen Augen, das erwünschten Ergebnis: Terror.

Fairsky, an einer Seite stehend, war ebenfalls blass mit Angst. Sie hatte nur geplant Lolidragon zu töten, und nicht ihren Prinz Charming. In einem flehenden Ton fragte sie, “Prince… liebst du Lolidragon wirklich so sehr, bis an den Punkt, dass  es keine andere Frau sein kann?”

Ich hob einen beunruhigten Seufzer. Dieses Gesicht von mir ist wirklich ein Magnet für Ärger! “Das stimmt. Es tut mir leid …”

Dieses hörend füllten sich Fairsky’s Augen mit Tränen. Mit einem tiefen Schluchtzer floh sie schlieslich, weinend. Sich aus dieser Situation erholend, erkannten die Schläger, dass die fünfzigtausend für immer aus ihrer Reichweite waren und flohen ebenfalls.

Ich sah zu wie die Schläger sich zerstreuten und seuftzte erleichtert. An meinen Tanz mit dem Tod einen Moment her denkend, fing ich wieder an Angst zu spüren. Ohne es zu realisieren falteten sich meine Beine unter mir und ich setzte mich auf den harten Boden. Gerade dann, wie auch immer, hüllte mich ein weiches, tröstendes weisses Licht…

“Geht es dir gut?” fragte der hässliche Wolfsmann mich besorgt. Ich hob meinen Kopf und sah in an und sah, dass er mich angrinste. Ich lächelte beruhigend zurück, mein Herz erfüllt mit einer plötzlichen Wärme. Irgendwie erschien sein hässliches Gesicht freundlich und vertauenswürdig zu sein.

Lolidragon, wie auch immer, schaute den grauen, hässlichen Wolfsmann mit einem extreme erstaunten Gesichtsausdruck an.

“Du… Du bist ein Priester?” stotterte Lolidragon. Was der hässliche Wolfsmann gerade ergoss war tatsächlich ein  Priester Mediumlevel Heilungszauber…

Der Wolfsmann antwortete ein wenig beschähmt, “Ja, ich bin ein Tiermenschpriester.”

Ich war einen Momentlang verblüfft, und brach dann in Lachen aus. “Haben …haben wir gerade einen Priester, einen verwundeten Krieger und einen Dieb gebraucht um SECHS Krieger zu verjagen? Ahahaha…” Während ich in Lachen ausbrach begannen Lolidragon und der hässliche Wolfsmann auch beide an zu kichern.

Lolidragon und ich wechselten einen Blick. Wir sahen in den Augen des anderen eine geteilte Bewunderung für den Wolfsmann. Wir dachten beide klar und deutlich, Niemand sonst in der Menge traute sich vor zu kommen um uns zu helfen, aber er, ein Priester mit keinerlei Angriffsstärke, hatte tatsächlich den Mut sich zu stellen.Ruft das nicht gerade zu nach Bewunderung und Dankbarkeit?

“Was ist dein Name?” fragte ich den Wolfsmann. Ich konnte ihn offensichtlich nicht weiterhin ‘hässlicher Wolfsmensch‘ nennen. Ausserdem finde ich dass er überhaupt nicht mehr hässlich ist.

“Ich werde …hässlicher Wolf genannt. Es ist ein recht passender Name,” sagte er mit einem Lächeln. Wie auch immer, ich konnte sehen, dass der Blick in seinen Augen einer der schmerzenden Demütigung war. Ich spürte plötzlich einen Stich des Bedauerns und entschied mich …

“Dann… Wolf, meine Beine scheinen mich aufgegeben zu haben. Könntest Du mir helfen zurück zum Hotel zu kommen?” fragte ich, meine Arme hilflos ihm entgegenstreckend.

“Sicher, sicher,” antwortete er schnell.

Und so, mit einen Arm über Wolf’s Schulter und einen anderen über Lolidragon’s, machten wir langsam unseren Weg zurück zum Hotel.

Während wir liefen, fragte ich, “Wolf, wir brauchen einen Priester, und ich hab mich gefragt ob du interessiert bist …”

[Half Prince: Band 1 Kapitel 3 Ende]

Fußnoten:

1 Iori Yagami’s Rage der Acht Jungfrauen: Wie vorher erwähnt ist Iori Yagami ein Charakter von King of Fighters der Feuer manipuliert. Rage der Acht Jungfrauen ist eine seiner Signalbewegungen[typischen Attacken], indenen Iori mehrere normale Attacken aus dem Vordergrund, bevor er seine Feinde ergreift und in die Luftsprängt (Hört sich allerdings nicht danach an, dass es nichtmal in Second Life gemacht werden kann.) Die Bewegung ist angeblich inspiriert durch einer Begegnung, die Iori mit acht Nonnen in einem Ankleidezimmer hatte …

2 Kenshin’s Nine-headed Dragon Strike: Kenshin ist der Haupt Charakter des Manga Rurouni Kenshin, und die Bewegung Nine-headed Dragon Strike (“九頭龍閃” in Japanisch kanji, prn. kuzu-ryūsen) ist eine seiner Bewegungen. Es ist eine unvermeitliche und tötliche Technik, die eine Menge Geschwindigkeit gebraucht, um die neun Vitalpunkte des Körpers zu schlagen. Prince benutzt diese Attacke oft in den späteren Kapiteln.

3 Yang Guo’s Melanchnische Hände: Yang Guo ist der Protagonist des Romanes Die Rückkehr des Condor Helden, von Jin Yong geschrieben. Yang Guo war der Sohn von Yang Kang, dem Bösewicht in dem Voläufer des Romanes Die Legende des Condor Helden. Schon als Junge wurde er von vielen gemieden, weil sie glaubten er wuerde so aufwachsen wie sein Vater. Er trifft und verliebt sich in Xiao Long Nü, die weibliche Protagonistin, eine Kampfsport Praktiziererin, die fünf Jahre älter als er ist und auch seine Lehrerin wird. (Bemerke, dass Xiao Long Nü wörtlich “Kleines Drachen Mädchen” bedeutet; dies ist Lolidragon’s Name, aber weil die meisten Leser lieber “Lolidragon” mögen sind wir dazu verdammt dieses zu gebrauchen.)

Ihre angeblich “unanständige” Beziehung, sowohl als auch ihre Kampfsportfähigkeiten und Xiao Long Nü’s Schönheit führt sie zu einer Menge Ärger und sie werden viele Male getrennt. Anschliessend werden Yang Guo und Xiao Long Nü von ihren Feinden vergiftet, aber sie schaffen es nur eine einzige Dosis des Gegengiftes aufzutreiben. Xiao Long Nü verschwindet später, eine unklare Nachricht an einem Kliff hinterlassend, die darüber geht, dass sie eine andere Heilung gefunden hat und Yang Guo sagend, dass sie in sechzehn Jahren wieder vereint sein werden. Jeder (ausser Yang Guo) versteht die Wahrheit, welche ist dass Xiao Long Nü Selbstmord begangen hat, um Yang Guo zu retten, der keine andere Möglichkeit haben wird als das Gegengift zu nehmen.

Yang Guo wartete treu, wie auch immer, die Verzweiflung, die er wegen seinem getrennt sein von Xiao Long Nü wird getunnelt in den Melanchonischen Händen (“黯然销魂掌”, prn. àn rán xiāo hún zhăng), einem Set von so kraftvollen Bewegungen, dass sie die kraftvollsten Kampfsportfähigkeiten konkurieren. Wie auch immer, die Kraft der Melanchonischen Hände verlässt sich grösstenteils auf die Gemütsverfassung des Benutzers – je grösser die Verzweiflung und die Sorge gefühlt werden, desto grösser ist die Kraft. Am Ende, kommt es irgendwie so, dass Xiao Long Nü überlebt hat und die Liebenden wiedervereint sind.

4 Stylische  Robe: Denk einfach an die Kleider, die die Männer in chinesischen Filmen tragen.

5 Chu Liu Xiang: Geschrieben als “楚留香” im chinesischen, dies ist der Name eines Protagonisten eines‚ chinesischen Romans (nach dem Protagonisten benannt). Stell ihn dir vor wie eine chinesische Version von Robin Hood (von den Reichen nehmend und den Armen gebend), mit einer städtischen Art zu reden. Er ist auch extrem erfolgreich bei den Frauen.

6 Yuan-yang: Dies bezieht sich auf mandarinische Enten, und ist geschrieben wie “鸳鸯” in vereinfachtem Chinesisch. Mandarinische Enten sind ein namhaftes Symbol für eheliche Liebe und Treue, da sie oft in Paaren auftreten. Dieser Satz von Wu Qing benutzt, um Prince and Lolidragon hier zu beschreiben ist tatsächlich “鸳鸯侠侣” (prn. yuān yāng xiá lǚ), mit den beiden letzten Schriftzeichen deutend auf ein heroisches Paar oder, mehr akurat, ein Kämpferpaar, wie auch Geliebte sind wie Yang Guo and Xiao Long Nü. Wenn man den Symbolismus des yuan-yang hinzu nimmt, dann deutet es an, dass Prince und Lolidragon vom Schicksal zusammengeführte Liebende sind.

7 Der Weg…must trennen: In Chinesisch geschrieben ist “此路是我开,此树是我栽,要打此处过,留下帅哥来” (prn. cĭ lù shì wŏ kāi, cĭ shù shì wŏ zāi, yào dă cĭ chù guò, líu xià shuài gē lái), und eine Wörtliche übersetzung würde sein “Ich öffne diesen Weg, Ich pflanze diesen Baum, wenn du auf deinen Weg gehen willst, lass den heissen Typ hier”. Dieser Satz ist original von einigen Wuxia Romanen oder anderen (ohne den heissen Typ Teil) und ist hauptsächlich eine Drohung formuliert in blumiger Sprache.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *