Legende des Sonnenritters B1K5: “Spar für die Rente um Verarmung in deinem hohen Alter zu vermeiden”

Die Legende des Sonnenritters 

Original Roman in chinesisch von: 我 (Yu Wo)


Fünfte Regel des Sonnenritters: “Spar für die Rente um Verarmung in deinem hohem Alter zu vermeiden.”

Der nord-westliche Hinrichtungsplatz außerhalb der Stadt ist nicht nur eine kurze Distanz entfernt. Um es zu vermeiden mich sofort  hinzulegen und zu der Reihe Leichen zu gesellen, nachdem ich den ganzen Weg dorthin gelaufen bin, entschied ich mich dazu, den Schmerz des Geldausgebens zu ertragen um eine Kutsche zu rufen, die mich dorthin bringt.

Ich hätte zur Heiligen Kirche zurückgehen und deren öffentliche Kutsche stattdessen nehmen können, aber dann hätte ich das brillante Lächeln und das perfekte Benehmen des Sonnenritters vor dem Fahrer aufrecht erhalten müssen…

In meiner derzeitigen schwächelnden Situation, in der ich nicht einmal richtig Lächeln kann, ertrage ich wohl besser den Schmerz und rufe mir eine Kutsche, für die ich meine Rücklagen benutze, welche ich mit viel Mühe angespart habe. Immerhin, würde ich jetzt sterben, dann wäre meine Rente, die ich so gewissenhaft angespart habe, nutzlos, nicht?

Am Kutschenverleih, wählte ich eine Kutsche, die so aussah als könnte sie noch beim Hinrichtungsplatz ankommen ohne auseinander zu fallen und einen alten Kutscher, welcher den Anschein hatte, als wäre es ihm egal wäre wenn der  Fahrgast ein menschenfressender Dämon wäre. Ich sprang in die kleine Kutsche und, obwohl sie wie ein Korb verfaulter Eier roch, war ich zu müde um mich daran zu stören. Ich nistete mich in eine Ecke und machte es mir gemütlich. Allmählich wurde ich benommen und ich wusste, dass das schwanken der Kutsche genau so gemütlich war, wie das eine Krippe….

Boom!

Ich wachte mit einem ausdruckslosen Gesichtsausdruck auf, zusammen mit einer großen, dicken Beule auf meiner Stirn. Dies war, weil die Kutsche plötzlich gebremst hatte, was meinen Kopf dazu brachte gegen das Holzbrett der Kutsche, welches vor mir war, so hart zu prallen, dass sogar das Brett gebrochen ist.

Ich begann zu denken, Vielleicht könnte ich auch eine Geldsumme zahlen um die Person, die die Leichen am Hinrichtungsplatz betreut, zu bestechen um dort diesen Kutscher dem “die die nicht durchs Hängen gestorben sind” Stapel beitreten zu lassen?

“Entschuldigen sie, ein paar Ritter haben plötzlich vor der Kutsche gehalten, also hatte ich keine andere Wahl als die Notbremse zu benutzen,” schrie der Kutscher zum Fahrraum, obwohl sich seine monotone Stimme in keinster Weise entschuldigend anhörte.

Ritter? rieb ich meine Stirn ein leicht stark, sodass es schmerzte.

Heilige Ritter und Ritter sind eigentlich so ziemlich das gleiche, denn beide tragen Waffen, reiten Pferde, tragen eine Rüstung, müssen ein Fleischschild im Kampf sein und sie sind die ersten der Truppen die sterben… Hust! Es sollte, beide nutzen ihre eigenen Körper um Angriffe auf andere Gruppenmitglieder zu blocken, um sich noble zu opfern und andere zu beschützen mit jedem Atemzug ihres Körpers, bis zum Tode, sein.

Der einzige Unterschied ist, dass die ersteren Gott dienen, während die letzteren ihre Loyalität den Leuten schwören. Jedoch, da die Heiligen Ritter Gott dienen, haben sie ein paar spezielle Fähigkeiten. Zum Beispiel, haben wir Heiligen Ritter eine “Selbstheilung” Fähigkeit, sodass sich unsere Körper super schnell  erholen!

Zum Beispiel habe ich erst gestern eine ganze Straße Wert an Blut verschüttet, und dennoch bin ich heute in der Lage herum zu laufen. Das ist etwas, was definitiv nicht von einem Ritter erreicht werden kann, es ist wahrscheinlicher, dass er einfach hinfallen und sterben würde, direkt nachdem er damit fertig ist sein Blut zu verlieren.

Als für die Leute dienenden Ritter, natürlich würden sie nicht in der Lage sein Hilfe von Gott zu bekommen, aber die Löhne, welche ihre Lehnsherren bezahlen, sind höher als unsere, und nicht nur zwei bis drei Mal so viel. Ihr sollt verdammt sein!

Ein hochrangiger Ritter, solange er bis zur Rente überlebt, kann definitiv genug Geld von seinem Lohn sparen um im hohem Alter in Luxus zu leben. Jedoch, für einen Heiligen Ritter… Wenn man nicht private Jobs akzeptiert, müssten selbst die zwölf Heiligen Ritter, die sich an die Spitze gearbeitet haben, den Rest ihres Lebens sparsam sein. Andernfalls, wenn sie sich zur Ruhe setzen, werden sie bemerken, dass sie nicht einen einzigen Cent auf ihrem Namen für essen haben. Die Konsequenz ist dann, dass man entweder direkt den Gott des Lichtes sehen wird, oder mit jüngeren Leuten um Missionen kämpft um Geld zu verdienen, selbst wenn man schon fünfzig, sechzig Jahre alt ist.

(Flüster) Zum Beispiel, ist dieser Meister von mir, welcher als stärkster Sonnenritter der Geschichte  angesehen wird, ein Abenteurer, welcher sich mit überall mit jüngeren Leuten misst und böse mit bösem gegen Monster und Räuber kämpft… Hust! Es sollte, die jüngere Generation dazu leitet Gerechtigkeit aufrecht zu erhalten, sein.

Jedenfalls, bevor mein Meister die Heilige Kirche verlassen hat, hat er mir einmal in einem ernsten Ton gesagt, “Kind, wenn du nicht dazu gezwungen werden willst ein Kleriker zu werden, wenn du dich zur ruhe setzt… Und mit deiner Schwertkunst, ist es zu gefährlich ein Ritter zu sein… Dann musst du gut für deine Rente sparen, um Verarmung in deinem hohem Alter zu vermeiden.”

Als ich darüber nachdachte, begann ich damit meine Entscheidung Geld auszugeben um eine Kutsche anzuheuern zu bedauern. Ich hätte einfach hierin gehen sollen, denn Ich glaube mit der meiner Selbstheilungsfähigkeit des Sonnenritters, wäre ich wahrscheinlich nicht auf dem halben Weg hierhin gestorben.

Gerade als ich es bedauerte, kam plötzlich ein Aufruhr von draussen, mit trottenden Pferden, klirrenden Rüstungen und schreienden Leuten.

“Was ist passiert?” fragte ich ungeduldig, während ich meinen Kopf aus der Kutsche steckte.

Gerade als ich meinen Kopf herausstreckte, passierte es, dass ich den Kutscher vom Führersitz springen sah. Oh grossartig! Er rannte weg, als wären ihm Flügel gewachsen, und in einem einzigen Augenblick war er kaum mehr als ein Punkt Staub in der Ferne.

Verdammter Kutscher, lass mich dich blos nicht in der Zukunft finden! Andernfalls, werde ich dich definitiv zum Urteilsritter bringen und dich damit anklagen absichtlich den Sonnenritter zurück gelassen zu haben!

Nachdem ich den Kutscher “gesegnet” habe den Gott des Lichtes in meinem Herzen bald zu treffen, drehte ich meinen Kopf herum und sah warum der Kutscher geflüchtet ist. Vor der Kutsche waren drei stämmige Ritter welche nicht allzu freundlich aussahen.

“Geh zurück!”

Die drei Ritter haben ursprünglich dem flüchtendem Kutscher geschockt zugeschaut, aber der Führer war offensichtlich erfahren und kehrte schnell zu Sinnen zurück. Als er sah, dass ich sie anschaute, brüllte er mich an.

Ich runzelte die Stirn. Da ich der Führer der Zwölf Heiligen Ritter bin, hat es keiner in meinem ganzen Leben gewagt mich anzubrüllen, mit der Ausnahme meines Lehrer, dem Papst und der fette Schweinekönig, welcher die Situation gar nicht wahrnimmt. Ich kann nicht glauben, dass heute das “Der Heilige Ritter welcher Schwierigkeiten beim Hinrichtungsplatz hat wird von Rittern gemobbt”1 wirklich passiert. Drei einfache Ritter wagen es wirklich mich anzubrüllen? Ihr solltet besser auf eure Rücken aufpassen!

Glaubt ihr dass ich, ich werde–… zurückgehen und dem Urteilsritter erzählen euch zu verprügeln!

Hey! Euch ist es nicht erlaubt zu sagen dass ich schwach bin! Versucht ihr es mal eine ganze Straße wert an Blut zu verlieren und dann den nächsten Tag sehen, falls ihr was anderes tun könnt außer in Liebe mit eurem Bett zu sein!

Ich habe immer gesagt, dass meine Schwertkunst lausig ist… Ich meine, “nicht so toll”, aber das ist nur wenn man sie mit dem Standard der Zwölf Heiligen Ritter und meinem abnormalem Meister vergleicht. Verglichen mit normalen Rittern wird meine Schwertkunst erachtet als… erachtet als… durchschnittlich!

Jedoch, vergesst nicht, dass ich ein Heiliger Ritter bin. Mein Lohn wird nicht vergebens geopfert, denn nachdem man einen Haufen durcheinandergewürfelte heilige Fähigkeiten hinzufügt, ist meine Fähigkeit in etwa die eines hochrangigen Ritters! Des weiteren, wenn man die extrem ungewöhnliche Selbstheilungsfähigkeiten der Heiligen Ritter in Betracht zieht, ist meine Fähigkeit definitiv höher als die eines hochrangigen Ritters!

Nichtsdestotrotz, lasst mich mich wiederholen. Nachdem ich eine ganze Straße Wert an Blut geblutet habe, vergesse ich es besser mich mit einem hochrangigem Ritter zu duellieren, da selbst das Schwert ziehen schon ein energischer Akt, der vermieden werden sollte. Deshalb rieb ich meine Nase und senkte die Kapuze des Mantels. Nachdem ich vom hinterem Sitz der Kutsche auf den Fahrerplatz gesprungen bin, schwang ich die Pferdepeitsche mit wenig Kraft und befahl den Pferden sich zu beeilen und umzudrehen.

“Erachte dich selbst als vernünftig genug!” Die drei Ritter schienen als würden sie auch nicht grade nach Ärger Ausschau halten, und nachdem sie mich gehorsam gehen sahen, beachteten sie mich nicht weiter und ritten auf ihren Pferde in die entgegengesetzte Richtung.

Sie reiten in Richtung des Hinrichtungslplatzes, bemerkte ich als ich heimlich meinen Kopf umgedreht hatte.

Nachdem ich gewartet habe, dass genug Distanz zwischen uns ist, schwang ich wieder die Pferdepeitsche um die Kutsche vorwärts weitergehen zu lassen und versteckte sie hinter den Bäumen an der Seite der Straße. Solange ich nicht auf der Hauptstraße laufe, werden diese Ritter mich wahrscheinlich nicht bemerken.

Ich war extrem interessiert warum diese Ritter anscheinend zum Hinrichtungsplatz ohne jeglichen Grund gehen, und ich roch leicht eine Verschwörung. Es wäre großartig wenn diese Verschwörung ein paar Verbindungen zu dem Todesritter hat, dem ich nachforschte! Selbst wenn es keine Verknüpfung hat, würde ich höchstens zurückgehen und diesen Fall an Urteil weiterreichen um ihn ermitteln zu lassen. Jedenfalls, mach ich lieber erst die Ermittlung.

Aufgrund der Angst die Möglichkeit zu verlieren die Verschwörung aufzudecken, verwendete ich nicht meine schildkrötenartige Gangart um voran zu kommen sondern ich ging einen Schritt schneller und sprang agil durch den Wald. Obwohl ich eine Vorahnung hatte, dass meine Verletzung sich wahrscheinlich morgen wieder öffnen würde, machte es keinen Unterschied, denn meine Selbstheilungsfähigkeiten wurden als zweitbeste unter den Zwölf Heiligen Rittern angesehen, keiner würde es wagen zu sagen er hätte die besten.

Egal wie ernst die Verletzung war, solange ich mich einen ganzen Tag ausgeruht habe, wäre ich definitiv in der Lage am nächsten Tag von meinem Bett aufzustehen. Wenn ich mich drei ganze Tage ausruhen könnte, selbst wenn meine Verletzungen so schwer wäre, wie als würden meine Eingeweide einen Spaziergang außerhalb machen,  mein auf einen Streik gehen würde, und meine Lungen außer Atem wären, würde ich immer noch in der Lage sein zum Frühstück aufzustehen und meine Gesichtsmaske wie üblich aufzutragen.

Jedoch gibt es auch Nachteile daran Verletzungen so schnell heilen zu haben. Immer, seitdem dieser verdammte alte Mann, der Papst, das entdeckt hat, ist mein Krankenurlaub immer kürzer als der der anderen…

Nachdem ich den alten Sack für eine Weile verflucht habe, sah ich die tiefen Lehmmauern des Hinrichtungsplatzes. Es war eine große, runde Arena, und ihre einzige Umgebung waren diese kleinen, tiefen Lehmmauern. In der Mitte war ein Platz mit dem Hinrichtungsgerät, welches auch eher barbarisch, denn es bestand nur aus 3 Holzbalken mit einem Seil, welches in der Mitte runter hängt. Der tiefste Punkt des Seils war eine einfache Schlinge, einfach, und doch tödlich.

Dieser Hinrichtungsplatz war der älteste in der Geschichte, als auch der Heruntergekommenste. Kriminelle mit ernsten Straftaten oder solche, die selbst einem bisschen Status werden nicht hierhin zum Hinrichten gebracht. Generell gilt, dass nur die tiefsten Banditen, um dessen Leben sich keiner schert hierhin geschickt.

Jedoch, ist diese Blätterknospenstadt immer noch die Hauptstadt des Königreichs des vergessenen Klangs. Weiterhin ist es auch das Hauptquartier der Gläubigen des Gottes des Lichtes. Deshalb gibt es auf einer Straße vielleicht ein paar Ritter des Königlichen Ritter Bürgerwehr Schwadron, die ein freundliches Duell haben, und wenn man auf die nächste Straße geht, würde man ein paar Heilige Ritter sehen, die streiten wessen heilige Magie stärker ist. Dann, wenn man auf die nächste Straße geht, sieht man vielleicht ein paar predigende Kleriker.

Die furchterregendste Sache ist die Angewohnheit durch die Stadt zu an verschiedenen Uhrzeiten zu patrouillieren des Urteilsrittershauptmann. In den letzten zehn vergangenen Jahren ist die Anzahl der Kriminellen die für Straftaten erwischt wurden 1056.

Sag mir, wer wagt es zu stehlen oder zu rauben?

Aufgrund des Mangels an Kriminellen in der Stadt, ist dieser Hinrichtungsplatz so ziemlich verlassen.

Aber gerade dieser verlassene Anblick ist es, der dazu führt, dass verschiedene Arten von heimtückischen Angelegenheiten passieren, denn es werden hier wirklich Leichen abgeladen die nicht Kriminelle sind. Wenn hier Leichen sind, heisst dass, dass Straftaten immer noch passieren. Scheint als wäre die Hauptstadt nicht so friedlich und sicher wie die Kirche des Lichtes und die Heilige Kirche vielleicht denken.

Ich lachte grimmig. Wartet bis ich das Urteil erzähle! Das kalte Gesicht von ihm wird definitiv noch kälter werden, bis es letztendlich die ganze Hauptstadt säubern kann.

Der Hinrichtungsplatz war verlassen, mit Ausnahme von drei Pferden, die an der Seite angebunden. Scheint als wären die drei Ritter schon angekommen.

Obwohl hier niemand war, hatte das heruntergekommene Haus am Rande des Hinrichtungsplatzes schien mit hellem Licht aus den Fenstern, welche ein paar blasse menschliche Schatten enthüllten.

Ich zauberte zwei Unterstützungszauber auf mich selbst, nämlich den Lichtschild2, welcher meine physische Verteidigung erhöht und den Flügel Gottes3 Zauber, welcher die Agilität erhöht. Dann, mied ich die Winkel in denen mich die Leute im Haus vielleicht sehen könnten und näherte mich langsam dem Haus.

“… Wo ist die Leiche?” sagte eine eher harte Stimme aus dem kleinem Haus.

“Sir… Es gibt viele hier… Hier… Welche ist es?” Diese Stimme war ziemlich schwach durchs Alter, und obwohl ich mein Bestes tat um lauschen, bekam ich doch nicht viel von der Konversation mit.

Zu diesem Zeitpunkt stoppte ich meine Schritte und versteckte mich hinter ein paar großen Bäumen an der Seite des Hauses, und wagte es nicht mich weiter nähern. Die drei Ritter waren offensichtlicherweise drinnen, und bedauerlicheweise war meine jetziger Zustand nicht gutaussehend., denn selbst mit der Kraft von zwei Buffs4 auf meinem Körper schwankte ich. Wenn ich noch näher gehen würde, wäre es schwer sicherzustellen, dass sie mich nicht entdecken würden.

“… Der eine mit den blauen Augen” Die Stimme des Ritters deutete an, dass ihr Besitzer verzweifelt versuchte seine Wut zu unterdrücken.

Die schwache, älterliche Stimme schreite auf, “Sir, Ich werde nicht rum gehen und die Augenlider von toten Leuten öffnen!”

“Blond, nein, die Haarfarbe war eher braun. Ungefähr dreiundzwanzig Jahre alt, mit einem eher ansehnlichem Gesicht.”

Ich runzelte die Stirn. Die Beschreibung machte mich leicht unbehaglich… Ich frage mich warum?

Blaue Augen, braunes Haar, dreiundzwanzig Jahre alt…… Er hat das selbe alter wie ich, und ist wirklich so jung gestorben. Ich glaube dass könnte auch ein Teil des Grolles des Todesritters sein.

“Schon begraben…”

“Wie wagst du es mich anzulügen!”

Dies wurde von einer Reihe von Schreien und Hieben gefolgt. Nach einer Weile war die alte, schwache Stimme noch schwächer, “… Verkauft an jemanden vor zwei Tagen.”

“Wem?”

“Einem Mann mit einem kleinem Mädchen.”

Ein Lichtblitz schien in meinen Augen. Was für ein Segen des Gottes des Lichtes! Ich kann nicht glauben, dass ich wirklich richtig geraten habe, dass diese drei Ritter wirklich eine Verbindung mit dem Todesritter haben.

Hmm, ein Mann, der ein kleines Mädchen mitbringt? Es ist wahrscheinlich eine kleine Leiche, die eine große Leiche mitbringt! Es war definitiv Pink und ihre “Säuberungsleiche”, welche eine untote Kreatur ist, die sie speziell zum Reinigem ihres Hauses beschworen hat.

“Wie sah der Mann aus?” Der Ritter klang als hätte er eine gewaltige Wut.

Heh! Du hast die falsche Frage gestellt. Du hättest Fragen sollen wie das kleine Mädchen ausgehen hat, verspottete ich gehässig.

“Die Mantelkapuze war wirklich tief gezogen… Ich konnte sein Gesicht nicht sehen…”

“Du Vogelhirn!”

“Lasst ihn töten, für den Fall das er unsere Identitäten enthüllt.”

“Verschont mich!” kreischte die schwache, alte Stimme plötzlich

Mein Gesicht wurde grimmig. Als der Sonnenritter, sollte ich nicht etwas tun um in dieser Situation zu helfen, in der Kriminelle versuchen Zeugen aus zu  löschen?

Jedoch, in meinem jetzigem Zustand, wenn ich reinrennen würde, würde ich vielleicht auf dem Weg  auch sterben.

Soll ich ihn retten oder nicht

“Stop! Nicht weiter!” Die flehende Stimme konnte von draußen gehört werden, aber die andere Gruppe ignorierte sie komplett und die Klänge von Schlägen und Tritten fuhren fort.

Bastarde! Ich war für so eine lange Zeit am Tagträumen und doch habt ihr Typen ihn immer noch nicht umgebracht. Ein einziger Schlitz des Schwertes wäre genug, wo ist also der Sinn im angreifen mit euren Gliedern?! Bemerkt ihr nicht, dass wenn Bösewichte sich Zeit nehmen, dass es unausweichlich einen Verteidiger der Gerechtigkeit auftauchen wird, der sich in eure Geschäfte einmischt?

Besonders wenn dieser Verteidiger der Gerechtigkeit, der auftauchen muss, ich bin!

Nachdem ich runtergeschaut habe um zu prüfen ob die Lichtschild und Flügel Gottes Zauber noch aktiv waren, stahl ich einen Blick durchs Fenster ins innere. Zwei Ritter waren gerade dabei Hiebe zu verteilen, und ein alleiniger Ritter der mit einem grimmigem Gesichtsausdruck beiseite stand. Laut meiner Theorie, dass “Der Boss für gewöhnlich nur redet und keine Hand hebt”5, dann sollte dieser Typ der Anführer sein.

Mit einer leisen Stimme rezitierte ich einen magische Zauberformel. Obwohl ich ein Heiliger Ritter binn, habe ich eindeutig das Potential ein besonders begabter Kleriker zu sein, als auch die Qualifikation eines talentierten Magiers. In anderen Worten, Ich würde in jedem Job hervorragend sein, außer als ein Ritter. Schluuuuchz!

Mein Lehrer hat oft bis zum Himmel geklagt, “Wie kann es sein, dass du einen Magier, nach nur einem Blick, nachahmen kannst, der den Zauber der Paralyse benutzt, und dennoch kannst du nicht das Konzept der grundlegenden Schwertechnicken verstehen, nachdem ich dich mit Demonstrationen über 20 mal geleitet habe?”

Um unnötige Probleme zu vermeiden, so wie zum Beispiel, dass die Leute sagen, dass ich nicht treu meinem Image bin und so, benutze ich für gewöhnlich nicht Magie vor anderen. Jedoch ist dies eine besondere Situation, und ich habe nicht die Absicht meine Identität zu enthüllen.

“Zauber der Paralyse!”

Ich zauberte einen Zauber der Paralyse auf den Anführer der Ritter, während ich gleichzeitig durch das Fenster mit einem Sprungtritt brach. Dann tritt ich den Nacken des Ritters und er fiel hin ohne auch nur einen einzigen Schrei zu murmeln. Nicht das ich damit angeben will, aber meine Qualifikation ein Assassine zu sein sind auch ungewöhnlich gut…. Hust! Lasst uns aufhören zu plaudern, da die anderen zwei Ritter schon mit ihren Schwertern hierhin stürmen.

In dem Moment in ich den Anführer der Ritter getreten hab, habe ich nützlicherweise sein Säbel rausgezogen. Immerhin wollte ich meine Identität verstecken, also konnte ich nicht mein scheinendes Göttliches Sonnenschwert im Kampf benutzen, denn dann würden nur die Blinden nicht wissen, dass ich der Sonnenritter bin.

Während ich der Attacke der zwei Ritter auswich, sang ich einen anderen Zauberspruch mit leiser Stimme. Mit seinem Schwung meiner linken Hand warf ich einen Zauber des Fettes, der den Boden rutschig werden lässt. Sofort viel einer der Ritter hin, und ich stampfte schnell auf sein Knie und brach sein Schienenbein.

Ein Ritter mit einem gebrochenem Bein ist noch weniger gefährlich als ein Kleriker, denn sie sind immerhin nur ein Haufen rüstungstragender  Zinnbüchsen die rumlaufen. Um das gewaltige Gewicht ihrer Rüstungen zu stützen braucht man eine gute Basis, weshalb, wenn ein Ritter sich ein Bein bricht, ist selbst aufstehen sehr schwierig.

“Ein Schwertmagier!” rief der andere Ritter während sein Gesicht drastisch blass wurde.

Schwertmagier? Ich drehte meine Augen. Oh bitte, Ich bin nur ein Heiliger Ritter der ausversehentlich ein bisschen grundlegende Magie gelernt hat, nicht die Art von Abweichler die beides Magie und Schwertkämpfen lernt.

Jedoch, war ich übersprudelnd mit Selbstvertrauen nachdem ich dir Ritter so einfach besiegte. Scheint als wären die drei vor mir doch nicht solch hochrangige Ritter; das macht dies wesentlich einfacher zu erledigen. Der Ritter vor mir, welcher mich für einen Schwertmagier verwechselt hat, war offensichtlich sehr verängstigt, und hatte nicht die Nerven mir irgendwie Nahe zu treten.

Ich könnte seine Gefühle wahrscheinlich verstehen. Immerhin ist ein Schwertmagier ein komischer beruf, in dem man extrem schwach oder extrem stark sein kann. Jedoch, als ich das Kampffeld betreten habe und den Stärksten unter ihnen besiegt habe, und in einem weiterem Augenblick den Zweiten, muss ich wohl in seinen Gedanken ein Schwertmagier sein, der in die stark Kategorie gehört.

Plötzlich spürte ich eine starke Aura hinter meinem Rücken. Ich drehte mich abrupt um und, wie erwartet, sah ich den Typen, den ich zuerst niedergetreten habe, langsam aufstehen. Sein Gesicht war donnernd, und was noch schlimmer war, war dass sein Körper einen kleinen Energiefluss abstrahlte. Das ist Kampfaura, und nur hochrangige Ritter und stärkere sind in der Lage sie zu besitzen.

“Unverschämte Schlange!” brüllte der Ritter. Er wollte seinen Säbel rausziehen, aber bemerkte, dass ich ihn schon weggenommen hatte, was ihn so wütend machte, dass sein Gesicht rot wurde.

Also war dieser Typ eigentlich ein hochrangiger Ritter. Kein wunder, dass er nur leichte Rüstung trägt anstelle der schweren Rüstung die die anderen beiden trugen.

“Kampfaura” ist wie eine Luftblase die sich um den Körper wickelt, und der Effekt ist viel besser als Rüstung, denn es kann nicht nur Angriffe blocken, aber hat auch gleichzeitig eine verstärkende Fähigkeit, die Rüstungen nicht haben. Außerdem, hat sie nicht das Gewicht einer Rüstung, weshalb sie nicht die Geschwindigkeit von jemandem verringert. Also kann sie Angreifen und einem das Leben retten!

Jedoch war dieses gute Ding nicht etwas was jeder haben kann, was an dem Fakt gesehen werden kann, dass wenn Ritter eine Kampfaura herausbringen, können sie sich sofort anmelden um zu einem hochrangigem Ritter befördert zu werden.

Ich erinnere mich daran, dass als mein Lehrer alle möglichen Bemühungen in kauf nam um mir zu helfen eine Kampfaura herauszubringen und alle möglichen Methoden versuchte die ihm einfielen, aktivierte er seine Kampfaura jeden Tag wieder und wieder, so dass ich die Kampfaura Aktivierungsmethode erfahren konnte… Am ende habe ich immer noch nicht gelernt wie ich sie benutze. Andererseits, als ich meine Augen benutzte die schönen Klerikerinnen aufzunehmen, lernte ich versehentlich den Unterstützungszauber, der nur für besondere hochrangige Kleriker gemeint war – Lichtschild– was meinen Lehrer beinahe an Frustration sterben lassen hat.

Es war nicht bis nachdem ich die Position meines Lehrers als Sonnenritter übernommen hatte, dass ich die Aktivierung meiner Kampfesaura, in einer Mission die mich beinahe getötet hat, erlebte.

Jedoch ziehe ich es vor Lichtschild zu benutzen um Kampfesaura zu ersetzen. Das ist, weil ich Lichtschild leicht zaubern kann, aber meine Kamfpesaura versagt im Durchschnitt alle drei Aktivierungen, und ist so schwach, dass sie schon erbärmlich ist. Ein Durchschnitt von drei Hieben, bevor sie verfliegt, weshalb ich es nicht wage mein leben an so eine enttäuschende Kampfesaura an zu vertrauen.

Ich sah mir die Kampfesaura des hochrangigen Ritters an. Geschmeidiger Energiefluss mit angemessener Dicke, es schien als wäre seine Kampfesaura nicht so schlecht wie meine, also wird es wahrscheinlich nicht so ein einfaches Kunsstück sein durch sie durchzubrechen.

“Zauber des Fettes!” Ich warf lässig wieder einen Zauber.

Jedoch, da der hochrangiger Ritter eine leichte Rüstung trug, war das Gewicht seines Körpers und das kleine bisschen Öl auf dem Boden offensichtlicherweise nicht genug um ihn hinfallen zu lassen und seine vier Glieder in Richtung Himmel zeigen zu lassen. Stattdessen verärgerte diese Magie ihn. Er brüllte “Verabscheuungswürdig” und hob den Nahen Tisch vom Boden und warf ihn in meine Richtung in einem Atemzug.

Er dachte wahrscheinlich, dass ich ihn frontal gegenüberstehen würde und  schön durch den Tisch mit dem Schwert schlitzen würde und wir dann ein erdeerschütternden Ritter gegen Schwertmagier Kampf haben!

Aber… Ich wich aus! Außerdem fügte ich einen “Zauber des Nebelvorhangs” hinzu, um Rauch zu erschaffen die die Sicht meines Feindes verdunkeln.

Danach , nahm ich den alten Mann, welcher zu Brei geschlagen wurde vom Boden und sprang durch das Fenster. In einem Ansturm von Stärke rannte ich zu dem Platz der drei Pferde und mit einem Schwung schnitt ich die Seile durch, die sie festhielten. Dann stieß ich zwei der Pferde in die Seiten, was sie laut schnaufend weglaufen lies. Den alten Mann tragend sprang ich auf das dritte Pferd und nahm zog die Zügel mit viel Kraft.

Zu diesem Zeitpunkt flog ein mit starker Energie ummanteltes Schwert durch das zerbrochene Fenster, das durch die Luft direkt auf mich zuflog.

Wenn ich diesem Schwert ausweichen würde, würde ich definitiv vom Pferd runterfallen. Wenn ich vom Pferd runterfalle, dann werden die Ritter hinter mir definitiv aufholen und die Angelegenheit würde ein Desaster werden.

Das ist weil in meinem jetzigem Zustand, selbst mein Lichtschild wie eine beschützende Barriere aus Papier war, und ich absolut keine Kraft mehr hatte mit Anderen im Kampf zu messen, geschweige denn mit einem hochrangigem Ritter.

Ich schätze ich habe keine andere Wahl als den Schaden zu nehmen!

Lichtschild plus meine heilige Lichtmagie sollten in der Lage sein es aufzuhalten…

Tsssshhh… Die Klinge brach durch meine schützende Barriere als ob es durch zwei Schichten Papier gehen würde. Mein Gesicht wurde bleich, aber ich schaffte es meinen Körper ein wenig zu drehen, sodass die Klinge nicht durch mein Herz stach, sondern nur an meiner rechten Schulter vorbeikratzte, welche sofort einen Blutstrom ausschüttete. Glücklicherweise hat das Schwert nicht das Pferd verletzt, sodass es immer noch mit seiner ganzen Kraft vorwärts drängte, was die Distanz zwischen uns und den Rittern erweitert.

Als ich meine Heilungsmagie benutzte um die Wunde zu versiegeln dachte ich, Dieser Ritter ist sehr starkSelbst wenn ich in meinem bestem Zustand wäre, befürchte ich, dass ich immer noch nicht einen Vorteil hätte. Der einzige Grund dass ich es schaffte ihn erfolgreich niederzuschlagen mit dem ersten Hieb, war dank dem Glück, dass ich ihn nichtsahnend erwischt habe und dann der Koordination von Magie.

Ein so starker Ritter, plus der Tatsache dass er ‘Unverschämt’ und ‘Verabscheuungswürdig’ gerufen hat, befürchte ich ist kein normaler Ritter. Wer weis, vielleicht hat er einen adligen Familienhintergrund, weshalb er die Tugend von Ehre und Fair Play hoch schätzt.

Jedoch, wenn ich darüber nachdenke, ein Ritter der Ehre schätzt geht zu einem Hinrichtungsplatz für eine LeicheScheint als würde etwas Unrechtes von statten geht, egal aus welchem Blickwinkel man es betrachtet!

Sofern er nicht den Befehl von dem Meister hat, unter dem er dient, das wäre dann eine komplett andere SacheUrgh!

Ein plötzlicher Schwindelanfall überkam mich, und ich schüttelte meinen Kopf stürmisch. Meinen Kopf neigend, sah ich dass meine Schulter, die ich gerade erst geheilt habe, wieder angefangen hat zu Bluten. Das ergibt Sinn, auf so einem holprigen Pferderitt würde die Wunde wieder aufkreischen, selbst wenn sie gerinnen würde.

Ich sollte mich zurück zur Kirche des Lichtes beeilen, um in der Lage zu sein meine ganze Kraft zum heilen meiner Wunden zu benutzen. Ich riss schnell ein Stück von meinem Mantel ab und band es lässig zweimal um meine Schulter und dann fokussierte ich meine ganze Kraft darauf auf dem Pferd zurück in die Stadt zu reiten.

Als ich gerade dabei war die Stadttore zu erreichen, stoß ich den alten Mann vom Pferd und warf einen Heilzauber auf ihn. In einer leisen Stimme sagte ich ihm, “Wenn dir dein Leben was wert ist, verlasse diesen Platz schnell. Geh so weit wie du kannst, hörst du?”

Der alte Mann ging es offensichtlich viel besser nach meiner Heilung, er nickte in Furcht und humpelte davon.

Sobald er weg war sprang ich auch vom Pferd runter. Es gehörte zu der Gruppe von Ritter, also würde ich es nicht wagen damit zurück zur Kirche zu reiten. Wenn es nach diesem Zwischenfall herausgefunden würde, gäbe es viel Ärger. Des weiteren war meine Schulter im Moment mit Blut rot gefärbt. Wenn ich auf einem Pferd reinreiten würde wäre es zu auffallend. Ich war beunruhigt, dass ich zu viel Beachtung vom Bürgerwehr Schwadron erregen würde oder soger von unseren eigenen Heiligen Rittern.

Ich benutzte meine Hand um die Wunde zu verdecken und ging langsam in die Stadt. Die Stadtwächter am Tor schauten mich stirnrunzelnd für eine paar Momente an, aber sie hielten mich nicht davon ab einzutreten. Sie haben wahrscheinlich schon viele Abenteurer mit Wunden die ihre Körper bedecken gesehen. Weiterhin, da immer noch das Bürgerwehr Schwadron und die heiligen Ritter in der Stadt sind, sollte es nicht viele Leute geben, die es wagen würden in der Hauptstadt Ärger zu bereiten.

Ich hatte wirklich zu viel Blut verloren und war so schwach, dass ich keine andere Wahl hatte als zurück zu meiner schildkrötenartige Gehweise zu kehren.

Obwohl ich keinen Ärger verursachte, war dort immer noch eine Einheit des Bürgerwehr Schwadrons, welche mich anstarrten. Das Blut auf dem Mantel das meinen halben Körper bedeckt, war ein erschreckender Anblick und sie waren wahrscheinlich auch besorgt, dass ich plötzlich Ärger anrichte, oder noch schlimmer direkt zur Seite umkippe und sterbe.

Als ich das, dass einige Ritter des Bürgerwehr Schwadron näherkamen, ging ich zur Seite der Straße, wo drei heilige Ritter der Heiligen Kirsche redeten.

Ich ging näher zu den drei Leuten und reichte eine Hand zu dem Heiligen Ritter, dessen Rücken mir zugewandt war. Diese Aktion hat das Bürgerwehr Schwadron, und die anderen zwei Heiligen Ritter, die meine Bewegungen bemerkt haben nervös gemacht, und die anderen Heiligen Ritter zogen den Heiligen Ritter zu einer Seite…

Ich wollte eigentlich die Schulter des Heiligen Ritters anstoßen, aber ich bin jetzt offensichtlich nicht in der Lage dies zu tun.

“Mag der Gott des Lichtes euch segnen, meine Brüder” sagte ich in einer lauten Stimme. Jedoch, nach dem Sprechen bemerkte ich, dass meine Stimme nicht so kräftig war wie ich sie mir vorgestellt hab. Stattdessen klang ich abnormal schwach.

“Wer bist du?” Die Heiligen Ritter starrten mich verwirrt an, und als sie das frische Blut auf meinem Körper sahen konnten sie nicht anders als mich stirnrunzeln anzustarren.

Ich zog meinen Mantel ein bisschen hoch um sie mein Gesicht sehen zu lassen und sagte mit einem Lächeln, “Könnt ihr mich wiedererkennen?”

Die drei Heiligen Ritter weiteten die Augen als sie mein Gesicht sahen, und der jüngste unter ihnen find an zu stottern, “Du, du bist S–!”

“Pssh!” Ich drückte meinen Zeigefinger vor meine Lippen und zwinkerte spielhaft mit einem lässigem Lächeln auf meinem Gesicht… Ich wollte verdammt nochmal einfach nur ohnmächtig werden, aber ich musste immer noch hart arbeiten um das Image des Sonnenritters aufrecht zu erhalten!

Die Gesichtsausdrücke der drei Heiligen Ritter zeigten mehrere Emotionen. Erst, als sie bemerkt haben, dass ich der Sonnenritter bin wollten sie mir salutieren. Jedoch erinnerten sie sich daran, dass ich nicht meine Identität enthüllen wollte, also haben sie nicht salutiert. Danach drifteten ihre Augen über meinen Körper und, als sie sahen dass er mit Blut bedeckt war, änderten sich ihre Ausdrücke dramatisch. Danach konnte ich nicht mehr sagen über was sie nachdachte, aber sie schienen sehr blass.

Wie interessant…

“Ich brauche eine Eskorte. Möchtet ihr ein bisschen Zeit damit verbringen mich zur Heiligen Kirche zurück zu begleiten?”

Meine Rede war viel einfacher als gewöhnlich. Wörter wie, dass wir unter dem wachsamen Auge des Gott des Lichtes sind, oder Gefährtenschaft unter den Heiligen Ritterbrüdern und derartiges– die Art Quatsch wurde komplett ausgelassen. Im Moment wollte ich nur noch zurück zur Heiligen Kirche und wie ein Murmeltier schlafen.

“Außerdem, das Bürgerwehr Schwadron scheint einige Missverständnisse über mich zu haben, dürfte ich euch damit belästigen mir zu Helfen das für mich zu erklären, aber bitte enthüllt meine Identität nicht.”

Die drei Heiligen Ritter nickten ängstlich, und als einer der Heiligen Ritter rüberging um es dem Bürgerwehr Schwadron zu erklären,  Ich weis nicht was für Worte er benutzt hat, aber die Ritter nickten einfach bevor sie gingen.

Der jüngste Heilige Ritter vor mir schien ein bisschen nervös als er fragte, “Sir-Sir, möchten sie ihre Wunde zuerst geheilt haben? Ich weis ein klein wenig über Heilen… Ah!” Als er sprach schien er sich an etwas zu erinnern und hörte wieder auf.

Lächelnd sagte ich “Dürfte ich dich dann belästigen?”

Als diese drei Worte von mir gesprochen waren, schauten die drei Heiligen Ritter mich mit extremen Unglauben an. Ich kann ihren Schock wahrscheinlich verstehen, immerhin, bin ich der Sonnenritter der Ruhm durch seine starke heilige Magie erreicht hat, und doch brauchte ich jemanden um mir zu helfen indem er Heilungsmagie auf mich wirkt. Es war einfach zu unglaublich…

Die drei Heiligen Ritter wussten auch, dass sie nicht zu viel reden sollten. Nur der Heilige Ritter welcher gerade eben gesprochen hatte benutzte seine weniger-als-kompetenten Heilunsfähigkeiten um meine Wunden zu pflegen, und dann eskortieren mich die Drei zurück zu der Heiligen Kirche.

Mit der Eskorte der drei Heiligen Ritter erreichte ich die Heilige Kirche schnell. Nachdem ich ein paar Worte des Dankes an die drei Ritter sagte, trat ich auf die Treppe der Heiligen Kirche alleine.

“S– … Geht es ihnen gut?” rief der jüngste Heilige Ritter besorgt aus.

Mein Körper schwankte zwei Mal, aber es war nicht sichtbar. Ich drehte mich um und zeigte ihnen mein brillantestes Lächeln, während ich sagte, “Mir geht es gut, bitte sei nicht besorgt.”

Jedoch, für ein paar unbekannte Gründe wurden die drei Heiligen Ritter erst geschockt, und zeigten dann nur noch besorgtere Gesichtsausdrücke.

Beim erreichen des Tors der Heiligen Kirche zog ich die Kapuze meines Mantels runter. Die Heiligen Ritter, die die Tür bewachen, salutierten mir, und ich betrat die Heilige Kirche ohne irgendwelche Probleme. Ich ging geradewegs zu meinem Raum. Ich bin bald da! Oh, mein gutes Bett

“Sonne!”

Als ich die Stimme hörte die mich rief, musste ich sofort stehenbleiben. Ohne auch nur genug Zeit mich umzudrehen wurde ich von jemandem umhergeschliffen. Da jetzt ich nicht mal die Kraft hatte zu sprechen konnte ich nichts tun außer es zu erlauben mich mitschleifen zu lassen.

“Was hast du gemacht? Da ist so viel Blut an dir! Es ist das des Gegners, richtig? Ich wette du hast sie geschlagen bis sie versucht haben ihre Zähne auf dem Boden zu finden, ha!”

Die Person hatte feuerrote Haare, eine laute Stimme und ist groß gebaut. Seine Art zu Sprechen ist auch extrem direkt und seine Stärke war schockierend. Mein ganzer Körper wurde von ihm mit nur einer Hand von ihm mitgeschliffen.

Diese Person ist der Flammenritter der Zwölf Heiligen Ritter, und seine Persönlichkeit ist wie ein Inferno, direkt und explosiv. Er, Sturm, Blatt und ich sind alle gleich, denn wir gehören der “warmen, guten Leute” Fraktion der Zwölf Heiligen Ritter Hauptmännern an.

Bitte lass mich gehen Flamme! Ich will weinen; Ich bin davor ohnmächtig zu werden!

“Richtig, vergaß dir zu sagen warum ich nach dir gesucht habe.”

Flamme schaute mich nicht einmal an, sondern fuhr fort mich weiter mit ihn zu zerren. Ich sah, dass wenn Heilige Ritter, die vorbeikamen uns sahen, alle ihre Dokumente, Tassen, und sogar wertvolle Schwerter aus ihren Händen in Schock fallen ließen. Ich denke dass meine derzeitige Gesichtsfarbe sehr furchterregend ausgesehen haben muss—wie als so schwach, dass es angsteinflößend ist.

Wenn dies weitergeht, ist mein Image als ein Sonnenritter definitiv komplett matt. Ich musterte jedes bisschen Kraft in meinem Körper und riss die Kapuze meines Mantels hoch.

“Eis liegt flach. Das Schwert des Todesritter war ein bisschen merkwürdig. Sie sagen es war das Todes-irgendwas Schwert, und wenn man damit geschlagen wird, lenkt sie die Aura das Todes auf ihre Körper. Selbst der alte Mann, der Papst, kann nur gewaltsam die tödliche Energie unterdrücken. Sie sagten, dass nur du die Kraft hast die wie-auch-immer Energie zu negieren.”

Aura des Todes? Alles macht jetzt mehr Sinn! Kein Wunder dass ich immer noch so Schwach war, selbst mit meinen extrem starken Heilungsfähigkeiten. Ich fürchte das das Schwert einen außergewöhnlichen Ursprung hat und unglücklicherweise in den Händen eines Todesritters gehalten wird. Was sogar noch schlimmer ist als das ist, dass ich als Haupttäter verdächtigt werde den Todesritter erschaffen zu haben, also hatte ich keine andere Wahl als die Wahrheit herauszufinden.

Flamme zog mich zu einer Reihe von Räumen, wo die “grausame, kaltherzige” Fraktion lebten und trat den Raum von Eis mit seinem Bein offen. Dann rief er “Ich habe Sonne gefunden! Nun, was müssen wir tun um diesen frostigen Typen zu retten?”

Die Situation in dem Raum war nicht so ernst wie ich dachte. Obwohl Eisritter im Bett lag war er bei Bewusstsein und hielt sogar ein Buch und las es. Ein paar hochrangige Kleriker standen an der Seite und diskutierten wie die Wunde zu heilen ist.

Urteil war auch neben dem Bett von Eis am sitzen und korrigierte Dokumente. Obwohl er herkam um sich um Eis zu kümmern, würde er immer noch nicht seine offizielle Arbeit vergessen.

Die hochrangigen Kleriker zeigten freundliche Gesichtsausdrücke bei meiner Ankunft. “So lange wir das heilige Blut des Sonnenritters, welches seit langem den Segen des Gottes des Lichtes erhalten hat, auf die Wunde des Eisritterhauptmannes tröpfeln lassen und das mit unserer Reinigungsmagie kombinieren, können wir definitiv die Aura des Todes raustreiben,” sagte einer von ihnen. “Danach lassen wir den Eisritterhauptmann sich für ein paar Tage einfach ausruhen und  ihm wird es wieder gut gehen.”

Dann kannst du mich erst für ausruhen lassen? Egal wie ich es betrachte, ich fühle, dass mein Zustand um Einiges schlechter ist als der von Eis

Urgh! Mit einem stechendem Schmerz spritzte mein Arm plötzlich Blut wie ein Brunnen aus.

“Das ist einfach. Sonne ist jedenfalls wie eine untötbare Kakerlake. Ein oder zwei Eimer zu Bluten ist nichts für ihn.” Flamme nahm meine Schulter mit einer Hand und mit seiner anderen Hand hob er meine Hand und winkte mit ihr über den ganzen Kopf von Eis. Dies bespritzte seinen ganzen Körper mit meinem Blut und sein Gesichtsausdruck wurde noch kühler.

Ein paar der hochrangigen Kleriker rannten hierher um den Reinigungszauber zu wirken, nachdem sie es gesehen haben. Jedoch wurden alle Reinigsungszauber auf Eis auf dem Bett gerichtet… Hey, hey! Habt ihr alle vergessen dass ich auch gestern getroffen wurde? Außerdem ist die Wunde die ich bekommen habe noch tiefer als die von Eis, also teilt ein bisschen Reinigungsmagie mit mir!

Ich sah all diese Reinigungszauber, und wollte weinen, und doch bin ich nicht in der Lage das zu tun. Obwohl ich schreien wollte, kam nur eine heisere Stimme von mir.

“Sonnenritterhauptmann, du..” Urteil schien bemerkt zu haben, dass etwas nicht mit mir stimmte. Er hob plötzlich seinen Köpf, dennoch zögerte er und fuhr nicht fort.

Ich kann Urteils Zögern verstehen. Immerhin sind wir Beide der Sonnenritter und Urteilsritter, welche definitiv nicht miteinander klarkommen. Es macht keinen Unterschied wie die wahre Situation im privatem Aussieht, vor diesen Klerikern und Flamme, was es nicht für ihn angebracht mir Sorge zu zeigen. Weiterhin, mit den Heilungsfähigkeiten, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie denen von Kakerlaken ähneln, würde keiner glauben, dass ich wirklich sterben würde…

In der Zeit in der die Kleriker Reinigung auf Eis wirkten, wurde mein Bewusstsein allmählich neblig. Bitte! Egal wer, bemerkt einfach nur, dass ich kurz davor bin den Gott des Lichtes zu sehen

Im letzten Moment bevor ich ohnmächtig wurde, sah ich aus den, Augenwinkel, dass Urteil Flammes Hand von meinem Arm riss und die Kapuze meines Mantels enfernte. Als er mein Gesicht sah nahm er einen tiefen Atemzug und drehte sich dann um und schrie die Kleriker an. Jedoch konnte ich nicht mehr hören, also wusste ich nicht was er schrie.

Hoho, Eis sprang auch von seinem Bett. Das Gesicht dieses eisigen Typen kann echt einen nervösen Ausdruck haben? Das ist einfach zu erstaunlich. Stattdessen war es Flamme, wer immer übertriebene Ausdrücke hatte, derjenige, der sprachlos wurde.

Ist mir scheiß egal!

Jedenfalls, was danach passiert, sei es Leben oder Tod, geht mich nichts an. Jetzt will ich nur noch schlafen… Während ich meine Augen schloss dachte ich, Ah! Wie gemütlich. Gute Nacht allerseits.

[Legende des Sonnernitters: Band 1 Kapitel 5 Ende]

Fußnoten:

1 Der Heilige Ritter welcher Schwierigkeiten beim Hinrichtungsplatz hat wird von Rittern gemobbt: ist eine Anspielung auf das Sprichwort 虎落平阳被犬欺 (hǔ luò píng yáng bèi quǎn qī ), was wörtlich übersetzt heist: „Der Tiger fiel von der Ebene und wird von Hunden gemobbt.“ (Tiger werden als Könige der Berge angesehen Es meint, dass er in dieser Situation nicht einmal gegen Schwächlinge verteidigen kann. ) In diesem Fall meint sonne, dass er in einer schwierigen Situation ist und wird von schwächeren Leuten gemobbt.

2 Lichtschild: Er macht eine Lichtblase um den Zauberer, was seine physische Verteidigung erhöht. Rollenspiel-Spieler sollten ähnliche Zauber kennen, wie Kyrie Eleison aus Ragnarok Online. Da die Autorin auch Half Prince geschrieben hat, was ein Roman über ein MMORPG ist, benutzt sie auch hier Rollenspielterme wie Verteidigung, Agilität, Zauber usw.

3 Flügel Gottes: Ein Zauber der die Agilität erhöht. Funktioniert eigentlich wie Hast (Final Fantasy)

4 Buff: Man könnte mit Verstärkungszauber übersetzen, es ist aber eigentlich eine Wortneubildung aus dem Bereich der Online Rollenspiele.

5Der Boss für gewöhnlich nur redet und keine Hand hebt: Ein weiteres Wortspiel. Das original ist 君子动口不动手, welches meint “Ein Gentleman sollte vernünftig mit seinem Mund reden anstelle mit seinen Händen zu schlagen.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *